Research Apartments at PLRI

The apartment as third healthcare location


Research Apartments at PLRI Research Apartments at PLRI Research Apartments at PLRI Research Apartments at PLRI

General aim

Primary aim of the research area is to explore the apartment in its' role as third healthcare location. New fields of action are driven by demographic changes, like establishing the apartment as diagnostic and therapeutic actor towards a healthy, secure and self-determined living at age. The research, thereby, comprises a range of subareas, each having its' own specific research questions.

Originating from the apartment itself, creation of a secure and comfortable living environment is one if the central subareas. It has the following sub-objectives:

The establishment as healthcare location creates another subarea, whose research fields are primarily from the medical domain. This comprises development and evaluation of methods to perform or support ...

A last subarea treats integration of the established healthcare location into existing healthcare processes, as well as its' touching points with other domains ,like city development. Relevant sub-objectives are:

Focus of Research

Primärer Gegenstand der Forschung ist die Wohnung in ihrer ausgestalteten Form als Gesundheitsstandort, sowie die hieraus entstehenden Beziehungen zur anderen Akteuren und Forschungsbereichen. Die Forschung wird realisiert durch eine Laborwohnung, Demonstratoren und Forschungsgebäude sowie durch die Mitarbeit in verschiedenen Gremien, Arbeitsgruppen und Netzwerken.

Das Forschungssystem AGT-Labor besteht aus einem komplett eingerichteten Schlafzimmer, einem Bad und einem Koch-, Ess- und Wohnbereich. Das Labor ist Raum-im-Raum Konzept realisiert und dient der effektiven Erprobung verschiedener Assistierender Gesundheitstechnologien, Hausbussysteme und Szenarien.

Die Forschungswohnung Halberstadtstraße ist der Versuch, einen umfassend ausgestatteten Demonstrator für assistierende Gesundheitstechnologien zu realisieren. Dieser Demonstrator wird als Forschungswerkzeug eine effiziente Umsetzung neuer AGT ermöglichen und dabei behilflich sein, diese unter kontrollierten Realbedingungen zu evaluieren. Das neue Forschungswerkzeug wird somit das fehlende Bindeglied zwischen der künstlichen Laborbedingung und einer vollständig realen Lebensbedingung. In der Forschungswohnung Halberstadtstraße können ausgewählte Probanden für einen bestimmten Zeitraum wohnen und den Mehrwert eines solchen „Smart Homes“ erleben.

Die Demonstratoren des BASIS-Projektes sind sechs Forschungswohnungen in der Bochumer Straße. Zentrale Zielstellung des Projektes BASIS ist die Schaffung einer flexiblen und gleichsam sparsamen Infrastruktur zur Hausautomatisierung. Durch die Integration aller Gewerke in ein Gesamtsystem kann der Aufwand für die Infrastruktur durch gemeinsame Nutzung drastisch reduziert werden und symbiotische Effekte können bereits auf unterer Ebene genutzt werden.

Forschungsregister dienen der Erhebung, Sammlung und Speicherung von gesundheitsbezogenen Daten, die innerhalb der Wohnung durch raumbezogene Sensoren erfassbar sind. Die gesundheitsbezogenen Daten umfassen dabei Alltagsaktivitäten, -abläufe und -gewohnheiten, Bewegungs-, Hygiene-, und Ernährungsverhalten, sowie Raumklima.

Contact